Der Goldstreifen am Horizont

Alles began mit einem Zufall. Ich wich den letzten  Flutwellen nach Suedaustralien aus und landete in einer verlassenen Goldgraebersiedlung aus dem 19. Jahrhundert bei Rushworth in Viktoria. Ich wusste nicht dass ich mich nahe dem goldenem Dreieck Australiens befand, bis ich an einer Wasserstelle auf einen Tasmanier sties. Ich war mitten im Busch und der Wegweiser zu meinem Campingort war nicht mehr zu erkennen, sodass ich die falsche Abzweigung nahm und genau an der Stelle landete an der man Gold finden konnte.

Der Tasmanier lieh mir einen Sieb und eine Pfanne zum Goldwaschen Es war nicht viel  was nach einem Tag da in meiner Pfanne funkelte. Doch es war die Chance meine Reise doch noch fortzusetzen.

Ich war im Goldfieber

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: